Einsalzen von Lebensmitteln

Durch die stark hygroskopische Wirkung des Salzes erfolgt eine physiologische Austrocknung der Lebensmittel, Mikroorganismen werden in ihrem Stoffwechsel gehemmt. Bei dieser Art der Konservierung verändert sich nicht nur die Konsistenz der Lebensmittel, sondern auch der Geschmack in teilweise unerwünschter Weise. Bei der Weiterverarbeitung ist deshalb Einiges zu beachten. Fisch und Fleisch können z.B. vorher gewässert werden. Auf eine weitere Zugabe von Salz bei der Verwendung solcher Lebensmittel kann meist verzichtet werden. Auch sollten Diese nicht in größeren Mengen verzehrt werden.

Klassische Beispiele für Eingesalzenes sind u. A. Fleisch, Fisch, Butter und Käse. Aber auch Gemüse kann so haltbar gemacht werden.

 

Rezepte / Einsalzen von Lebensmitteln.pdf

Nach oben